NEWS : Bauchspeicheldrüsenkrebs; Ernährungstherapie hilft

Nach einem operativen Eingriff oder bei fortschreitendem Krebsleiden kann die Funktion der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) gestört sein. Es können sowohl ausgeprägte Verdauungsstörungen auftreten als auch Störungen der Blutzuckerregulation, die Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus). Zusätzlich kommt es oft im Verlauf der Erkrankung und der Krebstherapien zu weiteren Problemen, zum Beispiel zu den Nebenwirkungen einer Chemotherapie wie Übelkeit, Erbrechen und Durchfällen. Viele Patienten mit Bauchspeicheldrüsenkrebs haben deshalb große Schwierigkeiten, täglich genügend Kalorien zuzuführen. Sie nehmen im Verlauf der Erkrankung oft rasch ab. Dabei gibt es für Patienten mit Bauchspeicheldrüsenkrebs viele hilfreiche Empfehlungen zur Ernährung, um bei Verdauungsstörungen zu unterstützen, eine gute Nährstoffversorgung zu sichern und einen Gewichtsverlust zu vermeiden. Dies ist wichtig, um die Abwehrkräfte zu erhalten und gut gewappnet zu sein für die Therapien, die vielleicht noch anstehen.

Um einen guten Überblick zu bekommen über Ihre derzeitige Situation, die Behandlung und die Möglichkeiten der Ernährungstherapie, ist es wichtig, möglichst viele Informationen einzuholen. Dabei kann Sie das Internetportal www.ernaehrungstherapiehilft.de für Betroffene und deren Angehörigen unterstützen.

Das Portal liefert Ihnen viele Hintergrundinformationen zu verschiedenen Erkrankungen, darunter auch zu den Bauchspeicheldrüsenerkrankungen.
Die Auswirkungen einer Krebserkrankung und der Tumortherapie auf den Körper werden ausführlich erläutert.
Sie haben die Möglichkeit anhand eines Ernährungs-Checks herauszufinden, wie gut Ihr Ernährungszustand ist.
Sie finden außerdem alles Wissenswerte über die Möglichkeiten der Ernährungstherapie: von fachkundiger Ernährungsberatung zur Anreicherung der Nahrung über eine Ergänzung mit Trinknahrung bis hin zur Sondenernährung und parenteralen Ernährung.
Sie selbst haben viele Möglichkeiten, die Therapie zu unterstützen. Ein wichtiger Beitrag, den Sie selbst aktiv mitgestalten können, ist die Ernährung. Machen Sie den ersten Schritt und informieren Sie sich, wie die Ernährung in Ihrer Situation optimalerweise aussehen sollte und wie Sie die Empfehlungen im Alltag umsetzen können: www.ernaehrungstherapie-hilft.de

 

Dieser Beitrag wurde geschrieben in der Kategorie Veranstaltungen. Bookmark permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

neun + neun =

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>